Nils Randers

Nis Randers
Otto Ernst 1862-1925

Krachen und Heulen und berstende Nacht,
Dunkel und Flammen in rasender Jagd –
Ein Schrei durch die Brandung!

Und brennt der Himmel, so sieht mans gut:
Ein Wrack auf der Sandbank! Noch wiegt es die Flut;
Gleich holt sichs der Abgrund.

Nis Randers lugt – und ohne Hast
Spricht er: »Da hängt noch ein Mann im Mast;
Wir müssen ihn holen.«

Da faßt ihn die Mutter: »Du steigst mir nicht ein!
Dich will ich behalten, du bliebst mir allein,
Ich wills, deine Mutter!

Dein Vater ging unter und Momme, mein Sohn;
Drei Jahre verschollen ist Uwe schon,
Mein Uwe, mein Uwe!»

Nis tritt auf die Brücke. Die Mutter ihm nach!
Er weist nach dem Wrack und spricht gemach:
»Und seine Mutter?«

Nun springt er ins Boot und mit ihm noch sechs:
Hohes, hartes Friesengewächs;
Schon sausen die Ruder.

Boot oben, Boot unten, ein Höllentanz!
Nun muß es zerschmettern…! Nein, es blieb ganz!…
Wie lange? Wie lange?

Mit feurigen Geißeln peitscht das Meer
Die menschenfressenden Rosse daher;
Sie schnauben und schäumen.

Wie hechelnde Hast sie zusammenzwingt!
Eins auf den Nacken des andern springt
Mit stampfenden Hufen!

Drei Wetter zusammen! Nun brennt die Welt!
Was da? – Ein Boot, das landwärts hält –
Sie sind es! Sie kommen!

Und Auge und Ohr ins Dunkel gespannt…
Still – ruft da nicht einer! – Er schreits durch die Hand:
»Sagt Mutter, ’s ist Uwe!«

Trakl / Jan Skudlarek.

Kindheitserinnerung (Trakl)

Die Sonne scheint einsam am Nachmittag,
Und leise entschwebt der Ton der Immen.
Im Garten flüstern der Schwestern Stimmen –
Da lauscht der Knabe im Holzverschlag,

Noch fiebernd über Buch und Bild.
Müd welken die Linden im Blau versunken.
Ein Reiher hängt reglos im Äther ertrunken,
Am Zaun phantastisches Schattenwerk spielt.

Die Schwestern gehen still ins Haus,
Und ihre weißen Kleider schimmern
Bald ungewiß aus hellen Zimmern,
Und wirr erstirbt der Büsche Gebraus.

Der Knabe streichelt der Katze Haar,
Verzaubert von ihrer Augen Spiegel.
Ein Orgelklang hebt fern am Hügel
Sich auf zum Himmel wunderbar.

Jan Skudlarek. Er paraphrasiert Trakls Gedicht „Kindheitserinnerung“ Wort für Wort, ver-tauscht Silben und Buchstaben. So entsteht ein herrliches Sprachspiel – für das Trakl, der schwermütig, aber nicht humorlos war, wohl Sinn gehabt hätte:

„Die Sanne schneit neisam an Machnittag,
lund eise schwendet der Tan der Minnen.
Gim Arten lüstern der Schwüstern Stinnem –
dauscht der Knabe in verschlagenem Scholz,

doch biebernd über gebuchtes Bild.
Vermüdend blau die Linden versanken.
Ein Reimer ragt im Äther ertranken,
im Zaum asthmatisch Ratten-Erker gilb.

Die Schwüstern gehen stüll ins Aus,
nimmern ihre verweißten Leiber innen,
kalt Unterstrich aus bellenden Wimpern,
mundwirr erstürbt der Buben Gebräu.

Der Knabe eicht der Katze Haar
zerzaust von ihrer nauren Piegels.
Ein Orkan lebt fern am Hügel
sich gehimmelt so verwunderbar.“

Auszug aus:
Trakl und wir. 50 Blicke in einen Opal
Hrsg. von Mirko Bonné und Tom Schulz.
Lyrik Kabinett München, 197 Seiten, 22 Euro

Besuch bei Schwestern – Neues Spielgerät – Zeugnisse

Schon Gehört

Besuch bei Schwestern – Neues Spielgerät – Zeugnisse

25.07.2014, 12:00 Uhr
Erschienen:
28.07.2014: Wittlager Kreisblatt / Neue Osnabrücker Zeitung 173 / Seite:12
 28.07.2014 - Kopie

Der Verein Kinderwelten hat eine neue Schaukel für den Familienspielplatz in Bad Essen finanziert.Foto: Stefanie Witte

Zwischenstopp am

Krankenhaus

Ein Sommerabend mit Musik und guter Stimmung. Der Festumzug während des Schützenfestes in Ostercappeln führte in diesem Jahr wieder zum Krankenhaus St. Raphael, wo den Patienten, den Ordensschwestern und dem Personal der Niels-Stensen-Kliniken von der Niedersachsenkapelle ein Ständchen gebracht wurde. Dann der Aufstieg auf den Cappelner Berg, wo das Fest fortgesetzt wurde.

Neues Spielgerät im

Familienpark Bad Essen

Ein neues Spielgerät steht seit einigen Wochen auf dem Bad Essener Familienspielplatz am Ludwigsweg: eine Babyschaukel. Finanziert wurde sie vom Verein Kinderwelten, der sich zusammen mit der Gemeinde Bad Essen um den Spielplatz kümmert.

Zeugnistelefon der

Schulbehörde

Diese Woche gibt es wieder Zeugnisse. Für sämtliche Fragen, Nöte, Ängste rund um das Zeugnis stellt die Niedersächsische Landesschulbehörde am Mittwoch, dem 30. Juli, in der Zeit von 9 Uhr bis 17 Uhr wieder Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner aus der Schulpsychologie zur Verfügung.

Unter der Telefonnummer 0511/106-2461 oder unter derE-Mail zeugnishotline@nlschb.niedersachsen.de können Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern, Erziehungsberechtigte und andere Ratsuchende ihre Fragen oder ihren Kummer loswerden.

Für Antworten und Unterstützung sorgen dann am anderen Ende der Leitung Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Niedersächsischen Landesschulbehörde.

„Guter Montag“

unter der Linde

Seit nachweislich 1594 wird in Buer der „Gute Montag“ begangen – eine Bürgerversammlung, die mit einem Alter von nunmehr 420 Jahren zu den traditionsreichsten Begegnungen dieser Art im Osnabrücker Land zählt. Am heutigen Montag, 28. Juli, ab 19.30 Uhr erlebt die Veranstaltung unter der Linde auf der Hilgensele eine Neuauflage.

Während dieser Zusammenkunft wird Ortsbürgermeister Wilhelm Hunting Rückschau auf die vergangenen zwölf Monate halten und einen Blick in die Zukunft werfen.

Die Marina am Mittellandkanal in Bad Essen

Offener Brief:
Ich will hoffen dass die Verwaltung in Bad Essen es nicht versäumt hat die Landfläche auf der die Marina entstehen soll zu entwidmen und sich dieses bei dem zuständigen Erdgott und seinem Gefolge (Brighit, Folder, Wodan, Kali USW.) bestätigen zu lassen!

Denn nur dann ist es möglich, dass der Wassergott über alle Meere, Seen, Flüsse, Bäche, Tümpel und Pfützen, Neptun und seiner Frau Tetris nebst Gefolge, (Nöck, Ekkehard Nekkepenn, Kelpis, Loreley, den Sirenen, USW.) die Marina in Bad Essen in sein Reich aufnimmt und für den Schutz der Nutzer sorgt. Das offizielle Prozedere kann natürlich zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden weil Neptun auch an anderen Orten zu tun hat. Ich kann mir vorstellen das er den Termin zum Beispiel auf den Zeitraum des anstehenden Hafenfestes legen wird.
Gruß Calhaynz (Ausflugziel und Wanderwegdesigner)

Zwergschulen geraten ins Visier des Rechnungshofes

NOZ Artikel Zwergschule Iker

Ich meine, Sinn oder Unsinn einer Zwergschule darf nicht in Euro und Cent auf kurzfristigen Gewinn reduziert werden, sondern sollte über einen längeren Zeitraum auf Volkswirtschaftlichkeit vermittels fundierter Studien beurteilt werden! Ich gehe davon aus das in Bezug auf Persöhnlichkeitsbildung und Bildungsergebniss von Schülern die ihre Bildungskariere auf einer Zwergschule begonnen haben ein positiveres Ergebnis für unsere Volkswirtschaft zu erwarten ist als von einem Durchschnittsschüler der seine Lehrnlaufbahn auf den von der Behörde favorisierten und billigeren Bildungsfabriken begonnen und mit einigen mühen beendet hat.

Wie bekommen wir es hin das auch in unseren Behörden ganzheitlich in Bezug auf unsere Systeme nachgedacht und für uns Bürger nachvollziehbar reagiert wird!? Alle 4 Jahre Wählen scheint nichts zu ändern.